Deinen Heißhunger verstehen und verabschieden

Wie oft leidet man an Heisshunger-Attacken und weiß oft gar nicht, was man dagegen tun soll? Besonders am Jahresanfang, wo man doch alle guten Vorsätze der Silvesternacht noch im Hinterkopf hat, nagt es am Selbswertgefühl, dass man ihm schon wieder nachgibt, diesem Heißhunger. Stimmt’s?

Oft ist er sogar ein ständiger Begleiter, er hat sich in unser Leben gemogelt und ist ein Dauer-Gast. Dabei versteht und kennst du ihn nicht einmal richtig, diesen Gast. Du weißt nur, dass er mit dabei ist, wenn du durch die Supermarktregale gehst. Und er sorgt dafür, dass alle möglichen Dinge in deinem Warenkorn landen. Dinge, von denen eine andere mahnende Stimme in deinem Kopf sagt: Die solltest du lieber hier im Regal stehen lassen!
Aber dann siehst du dich wieder an deinem Schreibtisch sitzen, an einem stressigen Arbeitstag, und du weißt genau: Du brauchst sie unbedingt, diese Schokoriegel!

Was tun?

versprechen

Wie wäre es denn, wenn du diese Stimmen ernst nimmst, und zwar beide!

Sowohl, die, die dir vorgaukelt, du bräuchtest sie unbedingt, diese „Nervennahrung“, als auch die mahnende, die dich und deine Gesundheit schützen will.

Du bist nicht schuld!

Es ist nämlich nicht deine Schuld, wenn du immer wieder in die Nasch-Falle tappst und bei der Entscheidung, Dieses oder Jenes einzukaufen oder nicht oft so hin- und her gerissen bist.

Fakt ist: Der Heißhunger ist da, und du verstehst ihn nicht wirklich. Und weil du ihn dir einfach nur „verbietest“ funktioniert das nicht auf Dauer!

Genau dafür habe ich die folgende Checkliste entwickelt:

  • Sie hilft dir, deinen Heißhunger zu verstehen und ein für alle Mal zu verabschieden.
  • Du bekommst einen Überblick über die Ursachen (Aha-Erlebnisse garantiert!)
  • Aber auch konkrete Tipps, um mit diesen Dingen sinnvoll umzugehen.

Dass Schokolade schlecht ist für deine Gesundheit, für den Blutzuckerpiegel zum Beispiel, weißt du selber. Solche Tipps meine ich nicht.  Ich leite dich Schritt für Schritt an und versetze dich in die Lage, die Mechanismen dahinter zu verstehen. Denn nur was man wirklich nachvollziehen kann, kann man auch umsetzen.

Mein Geschenk an dich!

Diese Checkliste ist mein Geschenk an dich, denn ich möchte, dass du zurück findest zu deinen guten Vorsätzen und dich nicht mehr davon abbringen lässt!

Verbote und Schuldgefühle haben dir bisher nie etwas gebracht. Deshalb soll es dieses Mal anders sein! Verstehe deinen Heißhunger (und seine „Botschaft“), und lass ihn dann für immer hinter dir!

Gleich hier anfordern!

Wie geht es weiter?

Du bekommst sofort nachdem du die Checkliste angefordert hast, eine Email mit der Bitte, die Echtheit deine Emailadresse zu bestätigen.

Klickst du in dieser Email auf den entsprechenden Link, dann schicke ich dir postwendend deine Checkliste zu. (Ich brauche dafür zunächst mal deine Erlaubnis).

Und schon kann’s los gehen!
Am besten du druckst dir das Dokument aus, um besser damit arbeiten zu können.

  • Gehe die einzelnen Punkte durch, und mach sie dir bewusst.
  • Entscheide dann, was du sofort umsetzen kannst und willst.
  • Alles Andere, lässt du wirken und setzt nach und nach alle Tipps um.

Wenn du Fragen hast, melde dich gerne bei mir! Gemeinsam finden wir immer eine Lösung!

Na dann los geht’s! Hol dir deine Checkliste mit den 6 Tipps und verbanne schon morgen den Heißhunger aus deinem Leben!